Blick über Greven

 

  • Sie befinden sich:
  • Home >
  • Über uns

Erdgastankstelle in Greven wird bis Herbst 2018 betrieben

(vom 10.04.2017)

Die Stadtwerke Greven werden den Betrieb der Erdgastankstelle an der Saerbecker Straße zum 30. September 2018 einstellen.

Grund ist die stark eingebrochene Nachfrage nach Erdgas als Auto-Kraftstoff. „Wir bedauern diesen Schritt, sehen aber angesichts mangelnder Wirtschaftlichkeit keine andere Möglichkeit“, heißt es von Seiten der Stadtwerke. Damit sich Fahrer von Erdgasautos auf die Situation einstellen können, informiert das Unternehmen mit einem erheblichen zeitlichen Vorlauf von eineinhalb Jahren.

Erdgas als kostengünstige Alternative zu Benzin oder Diesel hat sich trotz Förderprogrammen nie richtig durchgesetzt. Die Zahl der Erdgasfahrzeuge bleibt überschaubar: Bundesweit verfügen von gut 45 Millionen zugelassenen PKW nur gut 100.000 Autos über einen Erdgasantrieb. Diese Zahlen spiegeln sich auch in Greven wider: Zum geringen Fahrzeuganteil in der Stadt kommt noch die Konkurrenzsituation hinzu: Immer weniger Fahrer von Erdgasfahrzeugen verlassen die Autobahn A 1, um in Greven zu tanken, seit es in Lengerich unmittelbar an der Autobahn eine Erdgastankstelle gibt. Der Absatz in Greven hat sich in den letzten Jahren halbiert – jetzt ziehen die Stadtwerke die Reißleine.

Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass das Betanken von Erdgasfahrzeugen in Greven nicht mehr möglich ist. Die Stadtwerke Greven suchen weiterhin nach einem Betreiber, der die Erdgastankstelle an der Saerbecker Straße übernehmen möchte. Bis jetzt hat sich noch keine Nachfolgeregelung gefunden, aber bis zum 30. September 2018 bleibt noch ein wenig Zeit.

zurück
  • Strom
  • Erdgas
  • Wasser
  • Service
  • Bäder
  • Verkehr
  • Über uns