Blick über Greven

 

  • Sie befinden sich:
  • Home >

Wasser für Dampflok

(vom 03.07.2017)

So einen Kunden haben die Stadtwerke Greven nicht alle Tage: 25.000 Liter Wasser innerhalb von einer knappen halben Stunde liefern, und das bitte einmal morgens und einmal abends – kein Problem für den Grevener Wasserversorger.

Die Lokomotive gehört dem DB Museum, sie wird betrieben von der Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt.

Schließlich sollte die Fahrt des Traditionszuges mit der Schnellzug-Lokomotive 01 150 von Mönchengladbach nach Emden nicht am fehlenden Dampf scheitern. Deshalb standen die Stadtwerke den Eisenbahnfreunden Niederrhein/Grenzland gerne am 24. Juni zur Seite, denn Wassertürme für die Versorgung von Dampflokomotiven gibt es schon lange nicht mehr. Die Freiwillige Feuerwehr übernahm die technische Seite der Betankung und führte das Wasser von einem Hydranten an der Mühlenstraße zum Dampfzug, der während der Wasseraufnahme im Grevener Bahnhof einen Halt einlegte – einmal auf der Hinfahrt am Morgen und einmal abends während der Rückfahrt. Die Lokomotive gehört dem DB Museum, sie wird betrieben von der Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt.

zurück
  • Strom
  • Erdgas
  • Wasser
  • Service
  • Bäder
  • Verkehr
  • Über uns