Blick über Greven

 

  • Sie befinden sich:
  • Home >

Zählerablesung für die Jahresverbrauchsabrechnung

(vom 16.11.2017)

Mitte November beginnt für die Stadtwerke Greven wieder die Zeit der Zählerablesung.

Bis Weihnachten sind die Ableser unterwegs, um bei den Kunden die Verbrauchszahlen für Strom, Erdgas, Wasser und Wärme festzustellen, die für die Erstellung der Jahresabrechnungen benötigt werden. Los geht es am Freitag, 17. November. Das sollten Kunden der Stadtwerke Greven beachten, damit die Ablesung schnell und problemlos funktioniert:

  • Die Ableser sind montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 18 Uhr unterwegs. Sie können sich selbstverständlich ausweisen, als Mitarbeiter des Unternehmens U-Serv GmbH, das im Auftrag der Stadtwerke tätig ist. Die Stadtwerke bitten darum, dass die Zähler möglichst gut zugänglich sind. Wenn die Ableser niemanden antreffen, hinterlassen sie eine Ablesekarte. Hier können Stadtwerke-Kunden die Zählerstände selbst eintragen. Auf was man dabei achten muss, wird auf der Ablesekarte erläutert. Außerdem beantwortet das Team der Stadtwerke gerne Ihre Fragen, die Service-Telefonnummer ist auf der Karte zu finden.
  • In den Bauerschaften und im Außenbereich werden die Kunden gebeten, die Zählerstände auf Ablesekarten einzutragen. Die Kunden erhalten rechtzeitig ein Schreiben der Stadtwerke Greven mit allen nötigen Informationen.
  • Ebenfalls abgelesen werden die Zählerstände von Photovoltaikanlagen. Die Zählerstände sind eine erste Grundlage für die Abrechnung. Kunden mit einer PV-Anlage werden gebeten, die aktuellen Zählerstände am Jahresende den Stadtwerken Greven mitzuteilen.

Die ersten Jahresabrechnungen sollen den Kunden dann voraussichtlich ab Mitte Januar des kommenden Jahres zugehen.

 

zurück
  • Strom
  • Erdgas
  • Wasser
  • Service
  • Bäder
  • Verkehr
  • Über uns