Blick über Greven

 

Bürgerwind Greven

Mitmachen. Mitgestalten. Mitbestimmen – die Energiewende vor Ort mitgestalten 

Windenergie hat heute einen Anteil von über acht Prozent an der deutschen Stromversorgung (Quelle: www.bmwi.de, Juni 2015). Sie ist ein wichtiger Teil der Erfolgsgeschichte der erneuerbaren Energien. Die 2014 gegründete Bürgerwind Greven GmbH & Co. KG hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Windenergie in der Region umsichtig und verträglich auszubauen. Der Kreis Steinfurt möchte bis zum Jahr 2050 energieautark sein.
Ein Windpark soll in den Bauernschaften Vosskotten und Aldrup entstehen, der zweite Bürgerwindpark ist in den Bauernschaften Guntrup, Bockholt und Schmedehausen geplant.

„Wir möchten in Greven unseren eigenen Beitrag dazu leisten und verfolgen das ehrgeizige Ziel, zwei Bürgerwindparks nach den ausdrücklichen Leitlinien des Kreises Steinfurt umzusetzen“, sagt Stephan Eilers, Geschäftsführer der Bürgerwind Greven GmbH & Co. KG. Dabei geht es der Initiative darum,

    • die regionalen Windenergiepotenziale optimal zu erschließen, statt Standorte an auswärtige Investoren zu vergeben,
    • die Bürgerinnen und Bürger aus Greven und Umgebung direkt einzubinden,
    • die Wertschöpfung und Entscheidungskompetenz vor Ort zu behalten sowie
    • wirtschaftliche, soziale und naturschutzfachliche Interessen ausgewogen zu berücksichtigen.

Lesen Sie mehr unter www.buergerwind-greven.de .

 Bürgerbeteiligung

Sie möchten sich an der Betreibergesellschaft beider Parks direkt beteiligen und Miteigentümer der Parks werden? Damit sich möglichst viele Menschen an den Parks beteiligen können, ist eine breite Streuung der Anteile durch eine niedrige Eintrittsschwelle ab 1.000 Euro geplant.

Noch steht kein Termin für den Baustart fest. Wenn alles klappt, könnte der Baubeginn für das erste Windrad 2016 sein. Jedoch können Sie Ihr Interesse, sich an den Windparks zu beteiligen, bereits heute kundtun. Bekunden Sie Ihr Zeichnungsinteresse auf der Seite www.buergerwind-greven.de/buergerbeteiligung .

Stadtwerke Greven und Bürgerwind 

Bürgerwind

Als einer der Treiber von Umweltschutz und erneuerbaren Energien in der Region unterstützen die Stadtwerke die Initiative und halten sich die Option einer Beteiligung an der Gesellschaft mit bis zu acht Prozent offen. „Unser Engagement für den Bürgerwindpark ist ein passgenauer Bestandteil unserer Unternehmenspolitik“, sagt Volker Walkenfort, kaufmännischer Prokurist bei den Stadtwerken Greven.

Bereits seit 2009 haben die Stadtwerke Untersuchungen für mögliche Potenzialflächen der Windparks in Auftrag gegeben. Im Gebiet Guntrup/Bockolt wurden Vogelwelt und Fledermausfauna geprüft. „Es wurden keine Hindernisse für den Bau festgestellt“, fasst Volker Walkenfort die Ergebnisse der Untersuchungen zusammen.

  • Strom
  • Erdgas
  • Wasser
  • Service
  • Bäder
  • Verkehr
  • Über uns