Blick über Greven

 

Duales Studium bei den Stadtwerken Greven

Azubi Duales Studium

Julia Hemker zählt zu den zwei Mitarbeitern des Energie- und Wasserversorgers, die bis jetzt ein Duales Studium absolviert haben. Hinter diesem Begriff steckt die Ausbildung im Unternehmen zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann und zugleich ein Bachelor-Studium an der Hochschule im Fach Betriebswirtschaft.

„Man erreicht viel in unglaublich kurzer Zeit“, lobt Julia Hemker das Duale Studium mit den Stadtwerken als Partner. Weil beide Ausbildungszweige parallel stattfinden, benötigt ein „Azubi-Student“ nur dreieinhalb Jahre für den Doppel-Abschluss.

In der Praxis bedeutet das: Drei Tage im Unternehmen, zwei Tage Berufsschule, am Mittwochabend und am Samstag stehen Seminare und Vorlesungen an der Hochschule auf dem Programm. „Und dann muss man natürlich noch Zeit zum Lernen einplanen“, lacht Julia Hemker. Nach zwei Jahren hatte sie den IHK-Abschluss als Industriekauffrau in der Tasche, dann hieß es für die nächsten eineinhalb Jahre: Drei Tage im Stadtwerke-Job, zwei Tage im Hörsaal, schließlich die Bachelorarbeit und die Prüfung zur Betriebswirtin.

Ein Pensum, mit dem man erst einmal umgehen muss. „Man braucht Durchhaltevermögen. Aber die Unterstützung bei den Stadtwerken war hervorragend, auf die Kollegen konnte ich immer zählen. Auch die Betreuung an der Uni war sehr gut.“ Als besonders gelungen sieht Julia Hemker die enge Verzahnung von Theorie und Praxis an. Themen aus den Seminaren fanden ihren Weg in den Berufsalltag ebenso wie umgekehrt: „Bei den Stadtwerken habe ich mich mit der SEPA-Umstellung beschäftigt, das war dann auch das Thema meiner Bachelorarbeit.“

Die Stadtwerke Greven haben ihr eine Stelle angeboten und sie übernommen, Zahlen sind weiterhin ihr tägliches Geschäft: „Julia Hemker, Leiterin MSB, MDL, EDM“ ist auf dem Schild neben ihrer Bürotür zu lesen und diese Abkürzungen stehen für Messstellenbetrieb, Messdienstleistung und Energiedatenmanagement. Oder, verkürzt ausgedrückt: Ihr Aufgabenbereich umfasst die gesamte Bearbeitung von Strom-, Gas- und Wasserdaten. „Die Stadtwerke Greven sind ein vielfältiges Unternehmen, das war für mich wichtig. Zugleich gibt es einen guten Zusammenhalt zwischen den Kollegen. Ich arbeite gerne hier“, zieht Julia Hemker eine positive Bilanz ihrer Ausbildungs- und Studienjahre.

Das Duale Studium lohnt sich für beide Seiten. Denn die Stadtwerke Greven sind angewiesen auf qualifizierte Fachkräfte. „Wir legen Wert auf eine gute Ausbildung. Mit dem Dualen Studium geben wir jungen Leute eine Chance, die in der Region bleiben möchten und eine Ausbildung suchen, die von vorneherein höher qualifiziert ist. Das ist gut für das Unternehmen“, betont Andrea Lüke, Geschäftsführerin der Stadtwerke Greven.

Kurzinfo zum Dualen Studium

Das Duale Studium dauert dreieinhalb Jahre. Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife oder das Wirtschaftsabitur. Ausbildungsbetrieb sind die Stadtwerke Greven, studiert wird an der VWA Osnabrück-Emsland gekoppelt mit der Hochschule in Osnabrück. Die Prüfung zum Bachelor of Arts im Fach Betriebswirtschaft nimmt die Hochschule Osnabrück ab.

  • Strom
  • Erdgas
  • Wasser
  • Service
  • Bäder
  • Verkehr
  • Über uns