Stromkabel

Informationen

 Projektbeschreibung

Die ateneKom als Projektträger hat der Stadt Greven die beantragten Fördergelder zum NGA Breitbandausbau von der ateneKOM genehmigt. Die anschließende öffentliche Aus-schreibung für den geförderten Breitbandausbau haben die Stadtwerke Greven gewonnen.

Die Stadtwerke Greven werden in den Außenbereichen der Stadt ein Glasfasernetz für den schnellen Datentransfer bauen und betreiben. Damit wird die digitale Infrastruktur in diesen unterversorgten Gebieten auf absehbare Zeit erheblich verbessert. Unser erklärtes Förderziel ist es, hochleistungsfähige Breitbandnetze in unterversorgten Gebieten bzw. in den Außenbereichen bereitzustellen. Als unterversorgt und somit förderfähig gelten dabei Anschlüsse, deren maximale Datenübertragungsrate unter 30 Mbit/s liegt.

Um die Bauphase optimal umsetzen zu können, wird das gesamte Ausbaugebiet in 18 kleinere Anschlussbereiche (ASB) unterteilt. Die einzelnen Anschlussbereiche sind in der Übersicht Ausbaugebiete einsehbar. Ziel des Ausbaus ist es, 1757 Haushalte, 22 Gewerbebetriebe und 8 Institutionelle Nachfrager mit schnellem Internet und Telefonie zu versorgen. Nach dem Ausbau stehen den geförderten Haushalten mindestens 100 Mbit/s zur Verfügung. Die in der Förderung enthaltenen Haushalte können im Verfügbarkeitscheck geprüft werden. Auf einer Trassenlänge von rund 200 Kilometern werden über 1.000 Kilometer Glasfaserkabel „eingeblasen“. Es werden sogenannte FTTH (Fiber-to-the-home) Anschlüsse gebaut, sprich die Glasfaser wird bis ins Gebäude verlegt und ein neuer Glasfaserhausanschluss gebaut.

Der Breitbandausbau wird durch Bundesförderprogramm Breitband durch den Projektträger ateneKOM mit Fördergeldern von Bund und dem Land Nordrhein-Westfalen, dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und der Stadt Greven unterstützt. Die Fördersumme beläuft sich auf 21.218.357 € von Bund und Land.

Der erste Spatenstich erfolgte am 18.11.2019 in Schmedehausen. Die genehmigte Bauzeit des Projektes beträgt 4 Jahren. Am 30.09.2023 müssen die Bauarbeiten am Glasfasernetz abgeschlossen sein.

Die Stadtwerke Greven treten auf dem Glasfasernetz als Provider auf. Seit August können die ersten Grevener und Grevenerinnen unsere Produkte für Internet und Telefonie aktiv nutzen.

Projektfortschritt

 FÖRDERER DES NGA BREITBANDAUSBAUS

Logo: atene KOM Logo: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Logo: Bundesförderung Breitband Logo: Stadt Greven Logo: GFW Greven mbH