Junge Familie in der Küche
  • Sie befinden sich:
  • Home >
  • Strom

Die Wallbox - eine Ladestation für Elektroautos

(vom 03.01.2019)

Wer ein Elektroauto hat oder mit dem Gedanken spielt, künftig auf E-Mobilität umzusteigen, kann sich demnächst die eigene Tankstelle ins Haus holen – mit Hilfe der Stadtwerke Greven. Grevens Stromversorger bietet jetzt die Wallbox an: Eine Ladestation für Elektroautos, die so kompakt ist, dass sie in jeder Garage oder an jeder Hausfassade einen Platz findet.

Wir engagieren uns für Elektromobilität, haben Ladesäulen am Rathaus und an der Saerbecker Straße aufgestellt und sind mit Elektrofahrzeugen unterwegs“, fasst Christoph Glanemann, der sich bei den Stadtwerken um das Thema kümmert, zusammen. „Dieses Angebot passt daher gut in unsere Philosophie und eignet sich für private wie gewerbliche Anwender.“ Die Wallbox verfügt über bis zu 11 kW Ladeleistung und lädt ein E-Auto in ca. zwei Stunden komplett auf. Geladen wird mit einem Typ-2-Stecker, die Wallbox kann mit einem digitalen Zähler versehen werden und abschließbar sein.

Christoph Glanemann (links) und Marcel Hebeda erklären die Wallbox

Wer sich für die eigene Elektro-Tankstelle interessiert, sollte am besten Kontakt zu den Fachleuten der Stadtwerke aufnehmen. „Wir beraten die Interessenten, schauen nach, wo der passende Platz für die Wallbox sein könnte und überprüfen, ob die Elektroinstallation geeignet ist“, erläutert Christoph Glanemann. Ein Fachbetrieb übernimmt die Montage der Ladestation. „Wir bieten damit einen Komplettservice an“, so Glanemann.

Man muss übrigens nicht Kunde der Stadtwerke Greven sein, um das Wallbox-Angebot in Anspruch zu nehmen. Aber: Für Stromkunden der Stadtwerke lohnt sich die Anschaffung besonders, denn auf die ersten 1000 kWh wird ein Bonus gewährt. Weitere Informationen sind im Flyer: Elektromobilität in Greven,  auf der Homepage: E-CarSharing oder rufen Sie uns an,Telefon: 02571 5090.

zurück