Junge Familie in der Küche
  • Sie befinden sich:
  • Home >
  • Strom

Hausanschlüsse für Strom, Erdgas und Wasser

(vom 20.10.2018)

Neue Baugebiete, mehr Neubauten, mehr Einfamilienhäuser: Das kann Mathias Beike an der Zahl der Hausanschlüsse ablesen, die die Stadtwerke Greven fertigstellen.

Im Jahr 2017 waren es 200 und für 2018 geht Beike, bei den Stadtwerken zuständig für die Planung von Hausanschlüssen, von einer ähnlichen Zahl aus. Dabei steht die so genannte Mehrspartenhauseinführung inzwischen an erster Stelle.
Das ist ein Bauteil, das einen gemeinsamen Hausanschluss für alle Versorgungsleitungen (Gas, Wasser, Strom und Telekommunikation) ermöglicht. Die Stadtwerke bieten dieses Modul an, sowohl für Häuser, die über einen Keller verfügen als auch für Häuser, die keinen Keller haben.
Vorteil: Die Mehrspartenhauseinführung spart Platz im Haus, reduziert den zeitlichen Aufwand bei den Tiefbauarbeiten und gewährleistet dauerhaft eine gas- und wasserdichte Gebäudeeinführung für alle Versorgungsleitungen.

Mathias Beike zeigt eine Mehrspartenhauseinführung

Mathias Beike rät Bauherren dazu, sich möglichst frühzeitig über den Hausanschluss zu informieren. Auf der Internetpräsenz der Stadtwerke Greven steht das Antragsformular für den Hausanschluss zum Download bereit, damit fordert man die Stadtwerke auf, ein Angebot für den Anschluss (Gas, Wasser, Strom) zu erstellen.

Das Formular gibt es auch im ServiceCenter an der Saerbecker Straße, wo die Service-Mitarbeiter gerne bei Fragen behilflich sind und beim Ausfüllen helfen.

Weiterhin benötigen die Stadtwerke einen Lageplan sowie einen Grundrissplan, in dem der Hausanschlussraum markiert ist. Empfohlen wird, beim Zusammenstellen der Unterlagen den Architekten/Planer zu Rate zu ziehen. Wichtig: Zur Mehrspartenhauseinführung gehört zwar ein Anschlussrohr für das Telefon, für diesen Anschluss sind die Stadtwerke aber nicht zuständig, „da kommt es schon einmal zu Missverständnissen“, wie Mathias Beike ausführt. Nach dem Eingang der Unterlagen erhält der Kunde ein Angebot der Stadtwerke Greven, das unterschrieben zurück an die Stadtwerke geht. Danach kann man bereits einen Termin für den Bau des Anschlusses vereinbaren.

Weitere Informationen und Beratung zur Mehrspartenhauseinführung und zum Hausanschluss bei den Fachberatern der Stadtwerke Greven unter Telefon: 02571 509-455.

zurück