Landschaft mit Fluss
  • Sie befinden sich:
  • Home >

Stadtwerke informieren über E-Mobilität auf dem Grevener Frühling

(vom 20.03.2019)

Ganz im Zeichen der E-Mobilität präsentieren sich die Stadtwerke Greven beim Grevener Frühling am Sonntag, 31. März. Auf der Rathausstraße wird das Versorgungsunternehmen sein Angebot rund um die E-Mobilität vorstellen – in direkter Nachbarschaft zur „Automeile“.

Die Palette der Stadtwerke-Ideen reicht vom Car-Sharing bis zur Wallbox – der praktischen und bequemen Ladestation für Zuhause. „Wir engagieren uns in vielfältiger Weise in diesem Bereich und möchten den Besuchern des Grevener Frühlings unser Angebot vorstellen“, so Christoph Glanemann, der sich bei den Stadtwerken um E-Mobilität kümmert.

So informieren die Stadtwerke über ihre Projekte in Sachen E-CarSharing. Da ist zum einen das CarSharing in einem Stadtviertel zu nennen. Hier ist daran gedacht, ein E-Auto für ein Grevener Stadtviertel zur Verfügung zu stellen, wenn sich genügend Interessenten melden. Auch für die beiden E-Autos, die bei den Stadtwerken als Dienstfahrzeuge schon im Einsatz sind, liegt ein CarSharing-Konzept auf dem Tisch. „Unsere Stromkunden sollen die Autos abseits unserer Dienstzeiten nutzen können“, so Christoph Glanemann. Informiert wird auch über das Ladekarten-System, das auf die beiden öffentlichen Ladestationen der Stadtwerke Greven (am Rathaus und bei den Stadtwerken an der Saerbecker Straße) abgestimmt ist und deutschlandweit ein problemloses Aufladen an den Stationen von Ladenetz.de ermöglicht.

Wer an eine eigene Strom-Tankstelle denkt, sollte sich die Wallbox ansehen. Die Stadtwerke vertreiben die praktische Station, die das schnelle Aufladen des E-Autos in der Garage oder im Carport möglich macht. „Da verzeichnen wir bereits jetzt ein sehr großes Interesse“, so Glanemann. Wer testen möchte, ob E-Mobilität eine passende Option ist, sollte am Gewinnspiel der Stadtwerke Greven teilnehmen. Einfach am Informationsstand eine Teilnahmekarte ausfüllen – zu gewinnen gibt es ein Testwochenende mit einem E-Auto der Stadtwerke.

zurück